Steine mit hoffnungsvollen Botschaften

Türchen vom 10.12.2020

Steine mit hoffnungsvollen Botschaften

Schon im Frühjahr haben während des ersten Corona-Lockdowns viele Menschen Steine als kleine Boten bemalt und in der Natur als lange Ketten ausgelegt. Warum also sollten gerade jetzt nicht Ähnliches – mit weihnachtlichen Motiven verziert – wiederholt werden? Es müssen ja keine langen Steinketten sein, die im Schnee vielleicht keiner findet. Aber für zu Hause, für den Garten oder als kleine Geschenke sind sie genial.

Was wird gebraucht? größere, glattere Steine; eine gute Unterlage, ggf. auch Tücher; Pinsel, verschiedene Formen; Acrylfarbe; Becher mit Wasser

Und dann geht es schon los: Als erstes werden die Steine vor der Verzierung gereinigt. Dann tragen sie die Untergrundfarbe nach Wunsch auf und lassen sie trocknen. Später werden die Motive aufgemalt. Motiv Tannenzweig: Begonnen wird mit dem Ast. Später werden mit dem Pinsel die Nadeln nachbearbeitet und gegebenenfalls Details hinzugefügt. Motiv Spruch: Sie drucken den Spruch ihrer Wahl auf passender Größe aus und und bringen ihn auf die feuchte Farbe auf. Motiv Glückwunsch: Mit Edding oder dünnem Pinsel beschriften

Zum Schluss wird der Rand verziert und eventuell mit Silber veredelt. Auch ein Adventskranz kann als Rahmen dienen. Wollen Sie die Steine draußen lagern, dann sollten Sie noch Klarlack aufsprühen, damit das kleine Kunstwerk länger hält.

Stefanie Väth

Material
Schritt 1
Schritt 2
Schritt 3
Voriger
Nächster
Scroll to Top